Berta-Quick-Check

Ist mein Gebäude für eine straßenseitige Begrünung mit BeRTA geeignet?

Für eine straßenseitige Begrünung in Wien müssen gewisse Rahmenbedingungen erfüllt sein (z.B. Mindestbreite des Gehsteigs). Der BeRTA-Quick-Check bietet eine erste kostenfreie und unverbindliche Einschätzung, ob eine straßenseitige Begrünung (in Wien) mit BeRTA möglich ist und zwar egal ob Sie MieterIn, EigentümerIn oder Hausverwaltung sind! Den BeRTA-Quick-Check können Sie völlig kostenlos und unverbindlich ausfüllen – auch mehrmals!

Was muss ich tun?

Suchen Sie einen Platz an der BeRTA stehen soll und füllen Sie den BeRTA-Quick-Check für diese Stelle aus – sollte es an Ihrer Fassadenseite Stellen geben die z.B. unterschiedliche Gehsteigbreiten haben oder es sich um ein Eckhaus mit mehreren Fassaden handeln dann können Sie auch diese Stellen mit dem BeRTA-Quick-Check „testen“!

Vorbereitung

Um alle notwendigen Maße und Daten für den BeRTA-Quick-Check und einer eventuellen Bestellung zu erheben haben wir eine praktische Ausfüllhilfe zum Download erstellt:

BeRTA-Quick-Check Ausfüllhilfe

Bitte beachten Sie:
Die beim BeRTA-Quick-Check abgefragten Rahmenbedingungen stützen sich auf allgemeine Kriterien, die bei einer Aufstellung auf öffentlichem Grund zu beachten sind. Die endgültige Entscheidung, ob eine Aufstellung von BeRTA Grünfassadenmodulen an bestimmten Stellen des Gehsteigs möglich ist, wird erst im Rahmen des behördlichen Ermittlungsverfahrens (Verkehrsverhandlung) getroffen.

Der richtige Standort für BeRTA

Wenn eine BeRTA-Grünfassade straßenseitig entstehen soll, gibt es bei der Auswahl des richtigen Standortes folgende Punkte zu beachten:

Punktuelle Beeinträchtigungen

… am Boden/Gehsteig (z.B. Gullideckel) oder an der Fassade (z.B. Schilder, Elektrokästchen, etc.): Diese sollten nicht durch die BeRTA-Grünfassadenmodule oder die Bepflanzung, die daraus wächst beeinträchtigt werden. Ausnahme: dies ist so abgesprochen, z.B. bei einem Werbeschild, das laut GeschäftseigentümerIn überwachsen werden darf.

Schilder/Hydranten

Sollten im Gehsteig Schilder (z.B. Verkehrsschilder, Masten) oder Hydranten eingelassen sein, dann verringern diese die mögliche Breite des Gehsteigs an dieser Stelle.
Achtung: Auch links und rechts davon sollten noch 2 Meter Platz bleiben, um den Fußgängerfluss nicht zu behindern.

Ein- und Ausfahrten

Zu Ein- und Ausfahrten sollte ein entsprechender Abstand eingehalten werden, damit die freie Sicht gewährleistet bleibt und die BeRTA-Grünfassadenmodule (oder die Pflanzen) kein Hindernis darstellen.

Abstand zur Hausecke

Bei Eckhäusern ist ein Abstand von der Hausecke einzuhalten, um die Sicht auf FußgängerInnen am Gehsteig und auf Straßen/Kreuzungen zu gewährleisten. Auch die Pflanzen, die an der Hausmauer wachsen dürfen keine Sichtbehinderung darstellen. Der einzuhaltende Abstand kann je nach Fußgängeraufkommen und Größe der Kreuzung/Straße unterschiedlich sein, in den meisten Fällen genügt ein Abstand von 2 bis 5 Meter von der Hausecke.

Kellerfenster/Kellergitter

Kellerfenster und -gitter dürfen in manchen Fällen (z.B. wegen Belüftung/Lichteinfalls für den Keller) nicht verstellt werden. Falls Sie eine Aufstellung davor planen, erkundigen Sie sich, ob dies bei Ihrem Haus ohne Probleme möglich ist.

Nach Oben