BeRTA macht Häuser einfach grün

BeRTA-Webinar

15. April von 10:30 - 11:00

Susanne Lins (tatwort) und Gerald Hofer (GRÜNSTATTGRAU) geben einen Einblick zu dem troggebundenen Fassadenbegrünungsmodul BeRTA und erklären den Weg zur eigenen Begrünung – außerdem wird gerne auf Fragen eingegangen.

Fassadenbegrünungen erhöhen die Wohnqualität: sie tragen im Sommer zu einem positiven Mikroklima bei, indem sie die gefühlte Umgebungstemperatur um ca. 13° kühler halten. Attraktivere Aufenthaltsräume werden geschaffen, und die Natur kommt in die Stadt zurück.

Helfen Sie mit – machen wir die Stadt gemeinsam grün!

Jetzt Vor-Ort-Termin bestellen!

Unsere BegrünungsexpertInnen besuchen das zu begrünende Gebäude mit Ihnen, um Ihre individuellen Wünsche zu besprechen. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll inklusive Visualisierung.

Sieben Gründe für eine Berta Grünfassade

Was macht BeRTA eigentlich so besonders und warum sind troggebundene Fassadenbegrünungen vor allem in hitzegeplagten Städten einsetzbar? Wir haben ein paar gute Gründe zusammengetragen, die für BeRTA und das BeRTA All-In-One Paket sprechen.

Bis zu 6.880,- € Kofinanzierung und Förderung der Stadt Wien für Ihre BeRTA Grünfassade erhalten!

Mehr erfahren!

berta ist…

Module-10

1. mehr als nur ein Pflanztrog

Das besondere an der BeRTA Grünfassade ist der modulare Aufbau: Alle Bestandteile sind aufeinander abgestimmt und können flexibel an fast jeden Standort und jede Fassade angepasst werden. Aber BeRTA kann noch mehr – um das komplexe Gesamtprojekt Fassadenbegrünung zu vereinfachen haben wir das BeRTA All-In-One Paket geschnürt.

Module-09

2. förderbar

Alle Teile des BeRTA All-In-One Pakets sind durch Förderungen zur Fassadenbegrünung der Stadt Wien förderbar. Die Fördersummen betragen dabei für straßenseitige Fassadenbegrünung bis zu max. 5.200,- € (inkl. Ust.) und bis zu max. 3.200,- € (inkl. Ust.) für Innenhofbegrünung. Firmen (z.B. auch Hausverwaltungen) können außerdem für den Vor-Ort-Termin und die Planung Kofinanzierungen durch OekoBusiness Wien im Gesamtumfang von bis zu 1.680,- € (exkl. Ust.) in Anspruch nehmen.

Rankhilfe_Blüten

3. genehmigungsfähig

Das BeRTA Grünfassadenmodul wurde besonders für die Ansprüche straßenseitiger Fassadenbegrünung gemeinsam mit der Stadt Wien entwickelt. Das Einholen notwendiger Genehmigungen bei der Stadt ist ebenfalls Teil des BeRTA All-In-One Pakets. Bei Gebäuden mit mehreren EigentümerInnen ist eine einfache Mehrheit ausreichend, d. h. die Zustimmung von mehr als 50 % der Anteils-EigentümerInnen.

4. kosteneffizient

Bei BeRTA handelt es sich um eine vergleichsweise kostengünstige Art der Fassadenbegrünung und das All-In-One Paket begleitet Sie vom Vor-Ort-Termin bis zur fertigen Grünfassade. Die genauen Kosten für BeRTA hängen von der Anzahl der gewählten Module ab und davon, ob eine Rankhilfe zum Einsatz kommt.

5. leicht zu pflegen

Um wachsen und gedeihen zu können, brauchen die Pflanzen regelmäßige Zuwendung. Das Gießen kann 1-2 Mal wöchentlich händisch oder über eine Bewässerungsanlage erfolgen. Eine Sichtkontrolle von Pflanze und Trog ist ca. 1-2 Mal pro Monat notwendig.

Giessen

6. anpassbar

BeRTA wird individuell angepasst und kann daher fast an allen Fassaden wachsen – egal ob Altbau oder Neubau, an frisch sanierten, gedämmten oder auch an älteren Fassaden. Durch den modularen Aufbau und das Know-How des BeRTA-Netzwerks kann für die meisten baulichen Situationen die richtige Konfiguration geplant werden.

Parthenocissus quinquefolia

7. langlebig

Der BeRTA-Pflanztrog ist auf eine hohe Lebensdauer ausgelegt: Er lässt sich leicht reinigen, ist frostsicher, UV- und feuerbeständig, und stabil gegen mechanische Einwirkung von außen und Vandalismus. Das Material des Troges hält Korrosion durch stehendes Wasser und Witterungseinflüssen stand. Er ist außerdem recyclebar, aus natürlichem Material und mit natürlicher Oberfläche.

Nach Oben